Inspektion und Wartung der Tauchschlammpumpe

Die Pumpe ist eine Art Maschine, die vor der Installation, dem Betrieb und der Wartung sowie während des Installationsbetriebs und der Wartung unter Druck und Antrieb stehen kann und den Bestimmungen der Sicherheitsmaßnahmen entsprechen muss.

Zusatzgeräte (wie Motoren, ein Riemenübertragungsgerät, eine Kupplung, ein Hochgeschwindigkeitsgetriebe, ein stufenloses Drehzahländerungsgerät usw.) müssen den Sicherheitsmaßnahmen entsprechen und müssen sich vor der Konstruktion, Installation, dem Betrieb und der Wartung auf die entsprechenden Punkte beziehen Regeln.

Inspektion und Wartung der Tauchschlammpumpe

Vor dem Einbau eines Riemens oder einer Kupplung muss die Drehrichtung überprüft werden, da durch die Drehung der falschen Seite der Pumpe die Pumpe oder einzelne Teile beschädigt werden.

Ohne besondere Genehmigung darf die Pumpe die im ursprünglichen Verkauf angegebenen Betriebsbedingungen nicht überschreiten, da sie sonst die Ausrüstung oder einen persönlichen Unfall verursacht.

Die Pumpe kann nicht unter Bedingungen mit niedrigerem oder Null-Durchflusspunkt betrieben werden oder unter anderen Bedingungen kann das gepumpte Medium verdampfen, andernfalls kann es aufgrund des Druckstoßes zu einem Unfall des Geräts oder des menschlichen Körpers kommen.

Während der Wartung oder der Pumpenförderung muss die interne Vakuumpumpe isoliert werden. Wenn sie nicht gut isoliert ist, kann das Laufrad zum "Schwungrad" werden, was zu Unfällen mit Geräten und Menschen führen kann.