Konstruktionsprinzipien für Zyklonverteiler

Der Zyklonverteiler wird verwendet, um mehrere Zyklone und eine Aufschlämmungsverteilungsvorrichtung für Zyklone zu verbinden. Zyklonverteiler, Zyklone, Unterlaufbox und andere Komponenten bilden eine Hydrozyklonstation, die eine Stufenabtrennungsbehandlung von viel Aufschlämmung durchführen kann.

Konstruktionsprinzipien für Zyklonverteiler

Die Hauptfunktion des Zyklonverteilers besteht darin, die Aufschlämmung auf die daran angeschlossenen Zyklone zu verteilen. Zyklonverteiler können je nach Form und Struktur in Radialteiler, Koaxialverteiler und Symmetrieverteiler unterteilt werden. Unabhängig von der Art des Zyklonverteilers sollten natürlich einige Konstruktionsprinzipien befolgt werden.

Konstruktionsprinzipien für Zyklonverteiler

1. Der Zyklonverteiler mit dem Durchmesser der Einspeisungsdüse muss größer sein als der Durchmesser des Flüssigkeitseinlassrohrs, und wenn die Installation des Gülleeinlassrohrs keinen Winkel zum Verteiler aufweist, muss ein reibungsloser Transport der Gülle gewährleistet sein.

2. Das Einlassrohr des Zyklonverteilers muss mit einem geraden Rohr ausgeführt sein. Seine Länge sollte mindestens das 9-fache des Rohrdurchmessers betragen.

3. Wenn der Zyklonverteiler in Betrieb ist, muss er in der Lage sein, eine interne Aufschlämmung zu erzeugen, um einen stabilen laminaren Strömungszustand zu bilden, um bessere Verteilungsergebnisse zu erzielen.

4. Das Verteilerrohr des Einlass- und Auslasszyklons sollte einen Winkel von mindestens 90 haben.

5. Die Auslassleitung des Zyklonverteilers sollte eine bestimmte Länge beibehalten und darf kein Biegeteil enthalten.

6. Das Absperrventil des Zyklonverteilers muss eine große Zirkulationsfläche haben.

Das Konstruktionsziel, dem ein Zyklonverteiler gemäß den obigen Prinzipien folgt, besteht darin, sicherzustellen, dass der Zyklonverteiler die Aufschlämmung besser und flacher auf jeden Zyklon verteilen kann, um den maximalen Einlassgrößenfehler jedes Zyklons auf einem vernünftigen Niveau zu halten.